Sie als Personalberater …

… versuchen im Spannungsfeld der Interessen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern, der Gesamtsituation am Personalmarkt und Ihren eigenen Zielen, für Ihnen bekannte Vakanzen den optimalen Kandidaten zu identifizieren und zu vermitteln.

… können auf Grund des limitierten Angebots an geeigneten Kandidaten das ihnen zugängliche Marktpotential nicht vollständig ausschöpfen und Ihren Mandanten nicht immer eine für alle Beteiligten sinnvolle Lösung bieten.

… sind typischerweise nicht motiviert, Übergangslösungen – z.B. durch fachliche Unterstützung vorhandener Mitarbeiter (Beratung, Coaching)  oder die temporäre Besetzung einer Vakanz – zu etablieren und werden dafür auch meist nicht als Ansprechpartner wahrgenommen.

… können auf Grund Ihrer Einblicke in die Situation von Unternehmen, Ihrem Wissen über die spezifischen Herausforderungen und aktuellen Themen gut beurteilen, ob eine temporäre Unterstützung eine grundsätzlich sinnvolle Option darstellt.

… haben die notwendige vertrauensvolle Beziehung zu den handelnden Personen, um das Thema konstruktiv und im Sinne aller Beteiligten zu adressieren.

… können in Situationen, in denen eine temporäre Unterstützung in Betracht kommt, unsere Leistungen anbieten oder auf uns verweisen.

… profitieren von unserem gemeinsamen Erfolg in vielerlei Hinsicht – nicht zuletzt durch eine erfolgsorientierte Vergütungsregelung.